Kay.FPV

 

Hallo mein Name ist Kay und ich fliege sog. Minidrohnen seit Dezember 2017 in einer aufstrebenden FPV-Welt (First Person View). Dabei schaut man durch eine VR-Brille und bekommt das Gefühl selbst im Miniquad zu sitzen. Vergleichbar mit einer Konsole oder PC und einen VR-Flugspiel, nur das ein echtes Flugobjekt gesteuert wird. kay-fpv-portaitDie Quad´s (auch Copter, Kwad, Drone, Racingdrone genannt) gibt es mit Flugunterstützung oder so wie ich es tätige ohne. Dies wird im allgemeinen als ACRO-Modus (ACRO für Akrobatik) bezeichnet. Ich vergleiche den Freestyle-Aspekt mit einen Skatepark, wo erlernte Kombinationen „Tricks“ an verschieden Objekten ausprobiert werden.

Am liebsten fliege ich durch Lost Places (auch als „Bando´s“ bekannt) und suche immer neue Herausforderungen. 

Ein Hobby für jeden der Spass am fliegen hat und für mich der Beginn einer Sucht die bis heute anhält. Ganz besonders in Erinnerung ist mir die FPV-Zeit in Hannover geblieben. Der wohl prägendste Monat ist und bleibt Juni. Dieser war mein 6. „FPV-Flug-Monat“. Ob das abendliche Ritual am Contigelände oder die Einladung zur Cebit es gibt immer etwas neues was einen die Flamme für´s fliegen entfacht.

Ein Jahr geflogen und so viel Menschen getroffen wie nie zuvor. Ich bin gern Unterwegs, nur das ich die Orte mehr zum fliegen mit anderen Verrückten auswähle.